WEBCAM

Panoramabild

Ausgangslage

Um mit und am Berg leben zu können, braucht es Lawinenverbauungen. In den letzten Jahrzehnten wurden am Geissberg für mehrere Millionen Verbauungen erstellt, um den Menschen und Tieren ein sicheres Leben zu ermöglichen. Um die Geschichte sowie die verschiedenen Verbauungsmethoden für die Nachwelt zu erhalten und das Verständnis für die Notwendigkeit solcher Verbauungen aufzuzeigen, hat die Baukommission Geissberg und der Gemeinderat Gurtnellen beschlossen, ein Themenweg am Geissberg zu erstellen.  

ziel

Mit dem Themenweg soll der breiten Nachwelt die einmalige Gelegenheit geboten werden, die Geschichte der Lawinenverbauungen von den ersten einfachen Steinmauern bis zu den neuesten Stahlgerüsten hautnah zu erleben. Der Rundweg in der einmaligen Alpenwelt zeigt nicht nur die Lawinenverbauungen sondern auch wie sich ein Bergdorf im Laufe der Jahre verändert hat, sowie die unterschiedlichen Bewirtschaftungsmethoden der Bauern.

Der Weg sowie die Homepage und das Buch sollen die Notwendigkeit solcher Bauten nicht nur für das Bergdorf Gurtnellen sondern für die ganze Wirtschaft aufzeigen. Denn nur mit den Verbauungen ist es möglich, die Autobahn und die Gotthard-Bergstrecke der SBB im Winter offen zu halten.   

Der Weg soll mit den Infotafeln nicht nur für Experten interessant werden. Er soll auch für die ganze Familie etwas bieten. Sei es für den Vater die Technik und für die Mutter die schönen Bergblumen sowie für die Kinder ein unvergesslicher Spaziergang in den Alpen, wo es immer etwas Neues zu entdecken gibt.